Es gibt noch so viel mehr zu lesen!

Ich muss zugeben: Ein Neugeborenes macht doch sehr viel Arbeit. Nicht, dass ich das nicht gewusst hätte, aber dennoch habe ich mir vorgestellt, dass ich mal eben nebenbei oder abends ein paar Artikel schreiben kann. Klar, die Zeit wäre da. Doch ehrlich gesagt habe ich die bisher dafür genutzt, mich einfach zu entspannen, abzuschalten. Das ist auch der Grund, dass hier in letzter Zeit eigentlich nie etwas Neues gepostet wurde – dafür möchte ich mich entschuldigen.
Doch es gibt auch gute Neuigkeiten:

Es macht gar nichts, dass hier erstmal ein wenig Flaute herrscht, bis wir uns besser organisiert haben. Denn neuerdings haben nicht nur wir einen Blog, sondern sowohl meine Mutter als auch meine Schwägerin haben einen eigenen Blog ins Leben gerufen.
Meine Schwägerin hat sehr ähnliche Inhalte und auch ähnliche Voraussetzungen. Wir haben zwei Y-Chromosomen weniger im Haushalt, sie zwei mehr. Auch war sie schon länger mit ihrem Blog schwanger, allerdings dauerte die Geburt länger. Das Ergebnis ist allerdings umso überzeugender.
Ihr Blog ist zu finden unter: www.mama-juja.de

Im Blog meiner Mutter sind ein paar Parallelen zu unserem, da sie das gleiche Haus bewohnt. Sie legt ihren Fokus allerdings vor allem auf die handwerklichen Dinge, die sie produziert, oft auch zusammen mit unserer älteren Tochter.
Zu dem Blog gelangt ihr, wenn ihr hierauf klickt: www.liebseeligkeiten.de

Viel Spaß beim Durchstöbern! Und da auch diese beiden Blogs sehr neu sind, freuen sich beide natürlich auch über Feedback auf ihrer Seite.

Kommentar verfassen